FEE FAYOLA vom Palast der Winde

geb .: 26.Juni 2016

 

Mutter : Jamila de Valverde Santo

Vater : Flavien des Princes de Kazan

Fayola ,

der Name stammt aus Afrika und heißt

..die Glückliche..

 

Ja , glücklich ist sie , weil sie bei ihrer Mama bleiben darf und glücklich sind wir , weil wir diesen kleinen Wirbelwind heran wachsen sehen...

Fee Fayola , die  Glückliche , ein zauberhaftes Wesen , das seines gleichen sucht , ich kann es nicht in Worte fassen ..

elegant bei allem was sie tut , sie lacht von früh bis späht unglaublich schlau und anhänglich

...Toms Liebling ...meiner sowie so

mehr brauche ich nicht zu schreiben

( alle Vier sind natürlich die Liebe meines Lebens,

mit Tom zusammen...hahaha )

:-)

---

Fee Fayola

gehört zu den Höhepunkten unserer kleinen Zucht ,

dennoch stelle ich sie NICHT aus 

 

Fast meine gesamte Windhundezeit war ich begeisterte Ausstellerin , habe mit unseren Hunden viele Erfolge errungen ,

obwohl wir wenig züchten

( 7 Würfe in 16 Jahren )

war für uns immer der Leitgedanke :

Gesunden Nachwuchs und weniger ist mehr ,

Klasse statt Masse 

 

Seit einigen Jahren hat sich die Deutsche Windspielszene sehr gewandelt , eine Entwicklung , die ich weder gut heißen kann , noch der ich wirklich angehören möchte .

 

Auf Ausstellungen musste ich verstärkt feststellen ,

viel mehr als noch vor einigen Jahren,

dass das andere Ende der Leine mehr Bedeutung hatte ,

als der , wie laut Ausstellungsordnung ,

objektiv nach dem vorgeschriebenen Standard

zu beurteilende Hund .

 

In den letzten Jahren schiessen die neuen Windspielzuchtstätten ,

wie Pilze aus der Erde .

 

In großen Kenneln kann es gar nicht genug Zuchttiere geben , 

4...5...ja sogar 8 Würfe im Jahr werden ...produziert .

 

NICHT MEINE WELT